The task2017-11-26T20:53:36+00:00

Every human being has to discover the true sense of life in their innermost being. Sometimes blows of fate or diseases make us reconsider our answer, and we must seek to redefine our mission in life. Finding our true purpose in life can release a lot of power that can help us solve whatever problems are facing us.

It is our mission to continue to develop practical, future-oriented medicine that focuses on the health of the individual. Treatment is aimed at the natural immune system, the reaction and regulatory potential, and the “self-healing” powers of each and every individual. We don’t look at disease as an unwelcome and troublesome “on-the-job accident”, something to be removed using any means possible. Disease can be the expression of a number of processes that can be traced back to an inner imbalance between life-affirming and life-harming influences. This imbalance effects every level of human existence, all of which inextricably combine to form a person – body, psyche (feelings), intellect (mind) and the human spirit.

Angesichts der Vielzahl in Frage kommender störender Faktoren benötigt die Unterstützung der lebensfördernden, gesunden Seite Zeit, bis sichtbare und spürbare Wirkungen eintreten können. Bei Krebserkrankungen besteht jedoch nicht selten ein gewisser Zeitdruck, der den Einsatz herkömmlicher Therapieverfahren wie Operation, Chemotherapie oder auch Bestrahlung parallel oder nacheinender erforderlich macht. Diese Methoden allein können zwar nur in vergleichsweise wenigen Fällen wirklich entscheidend zur Heilung beitragen. Sie sind aber u.a. bei der Erstbehandlung, zur Verringerung tumorbedingter Beschwerden und schließlich zur Verlängerung der zur Verfügung stehenden Zeit oft unumgänglich. Über derartige konventionelle Maßnahmen sollte nach unserer Auffassung verstärkt individuell und deutlich weniger schematisch entschieden werden, z. B. auch, was den Einsatz von Chemotherapeutika hinsichtlich Zeitpunkt und Dosierung betrifft.

Nach unserer Erfahrung sollte sich ein Patient möglichst von Beginn an – also unmittelbar nach Erhalt der Diagnose – aktiv verhalten, sich gründlich informieren, und letztlich selbst seine Entscheidungen treffen. So spiegelt denn das Resultat einer Therapie immer auch die Entwicklung einer Persönlichkeit wieder. Dieser individuelle Reifungsprozess scheint manchmal sogar wichtiger zu sein, als die vielen Behandlungen, die in der Zwischenzeit gemacht worden sind. So finden sich unter den erfolgreich behandelten Krebs-Patienten, die wir in der Hufeland Klinik durchaus etwas häufiger als anderswo sehen, sowohl einige, die anfangs den rein konventionellen Weg (z. B. nach OP, Chemotherapie und Bestrahlung) gegangen sind, und erst danach ganzheitliche immunbiologische Methoden angewandt haben, als auch solche Patienten, die sich (z. B. nach einer OP) gegen eine konventionelle Weiterbehandlung ausgesprochen haben, oder bei denen eine derartige Behandlung aus anderen Gründen nicht möglich war bzw. abgebrochen werden musste.